Planung und Errichtung von Photovoltaikanlagen

Planung

In die Planung Ihrer Photovaltaikanlage fliessen viele Dinge ein. Welche Anlagengröße paßt zu Ihrem Elektroverbrauch ? Wie sind die örtlichen Gegebenheiten ? Bei einem Bestandshaus ist ein Vor-Ort Besuch am besten geeignet um die Planungsbasis zu erstellen:

  • genaue Bestimmung der Dachmaße
  • gibt es Dachstörungen (Schornsteine, Dachfenster, Gauben, Satellitenschüssel etc.)
  • mögliche Kabelwege
  • Montageort für den/die Wechselrichter / Speicher

Bei einem Einfamilienhaus wird weniger Platz für Wechselrichter, Elektrospeicher und sonstige Komponenten benötigt als zum Beispiel für Solarthermie-Wärmespeicher.

Friedebach-innen-400Beim Neubau sollte im Technikraum ein kompletter Wandstreifen (Fußboden bis Decke) von ca. 1 m Breite dafür reserviert werden. Die Wechselrichter sind schmaler aber benötigen seitlich freien Platz für die Belüftung. Hier ein Bild mit einem relativ breit aufbauenden SMA Wechselrichter und Anschlußkästen für den Überspannungsschutz.


Errichtung

Bei der Errichtung einer Photovoltaik gehen wir mit größter Sorgfalt zu Werke. Die Anlage, insbesondere der Dachgenerator hat eine Lebensdauer bis zu 30 Jahren – mehrere Jahrzehnte. Die Unterkonstruktion zur Befestigung der Module muss in dieser langen Zeit allen Wetterbedingungen trotzen können. Dazu bedarf es einer soliden Montage. Dachhöhe, Dachneigung, starke Temperaturschwankungen und im Sommer teilweise sehr hohe Einstrahlungen erschweren das Arbeiten. Die Befestigungssysteme sind zwar weit entwickelt und dadurch zeitoptimiert. Ein klassisches Satteldach mit Dachpfannen zum Beispiel bedarf aber viel Handarbeit beim Anpassen der Dachpfannen. Wer beim Angebotsvergleich nur nach den Preisen schaut kann hier später mit erheblichen Mängeln zu kämpfen haben. Ist der Montagelohn gering ist kein Spielraum im Zweifelsfall ein Dachhaken mehr zu setzen oder für eine stabile Auflage der Dachhakengrundplatte zu sorgen.

dichtmanschetten-400-300Ein weiteres Merkmal für qualitativ hochwertigen Anlagenbau ist die fachgerechte Dachdurchführung der Gleichspannungs-leitungen durch die Unterspannbahn mittels Dichtmanschetten. Bei nebenstehend abgebildeter Anlage waren zwei Stringpärchen und eine PE-Leitung durchzuführen.